Steuerfahnder kaufen neue Steuer-CD an

Erneut sollen Steuerfahnder eine CD mit mehreren Daten von Kunden des Schweizers Ablegers einer israelischen Bank erhalten haben. Bereits im Dezember sollen bei mehreren Kunden Hausdurchsuchungen diesbezüglich durchgeführt worden sein. Die neue Steuer-CD soll wieder vom Bundesland Nordrhein-Westfalen erworben worden sein. Die Steuerfahnder sprechen von einer besonders hohen Qualität der Daten. Es sollen mehrere prominente Personen dabei sein. Ein Steuersünder soll sogar rund 80 Millionen Euro auf einem der besagten Konten haben. Auch die Bank selbst ist bereits im Visier der Steuerfahnder ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK