Nur etwas für Warmduscher?

Für viele ist Mediation nur eine Konfliktlösungsmethode für Esotheriker und Weicheier. Dem ist nicht so. Mediation ist ein professioneller Weg, auch oder gerade eskalierte Streitigkeiten durch ein klar strukturiertes Verfahren einer konsensualen Lösung zuzuführen. Gerade die aufeinander aufbauenden Schritte der Mediation ermöglichen es, weg von einem distributiven Verhandeln zu einem interessengerechten Ergebnis zu kommen.

Entgegen mancher vorgefassten Meinung werden die Konfliktgräben in der Mediation nicht mit der süßklebrigen Soße des “piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb” zugekleistert. Konflikte werden in der Mediation durchaus ausgetragen, wenn es sein muss auch hart. Allerdings weist das Vorgehen der Mediation dann den Weg in die Zukunft und verharrt nicht in der Vergangenheit mit all ihren Beschuldigungen und Vorwürfen.

Die Trennung von Konfliktdarstellung, Darstellen der Interessen, Finden von Lösungsmöglichkeiten und Auswahl der richtigen Lösung anhand der zuvor gefundenen Interessen und objektiven Maßstäben leistet Gewähr dafür, dass eine Vereinbarung getroffen wird, die nicht nur einen Kompromiss darstellt (d.h ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK