EU-Datenschutzverordnung - Verhandlungen auf Sommer verschoben - eher gut oder schlecht?

EU-Datenschutzverordnung - Verhandlungen auf Sommer verschoben

In der Antike sagte man von einem weit aufgeschobenen, unliebsamen Projekt, es sei bis zu den „Griechischen Kalenden“ (ad Kalendas Graecas) verschoben. Der griechische Kalender hatte Tage, die auf dem römischen Kalender gar nicht vorkamen.

Droht jetzt auch der EU Datenschutz-GVO unter der griechischen EU-Präsidentschaft ein ähnliches Schicksal? Geplant war ja, noch vor den EU-Parlamentswahlen eine Einigung mit Ministerrat und Kommission zu erlangen – der Ministerrat hat es leider in den letzten zwei Jahren nicht geschafft, sich zu einigen. Daran sei insbesondere auch die deutsche Bundesregierung Schuld, so die enttäuschten Datenschützer um den umtriebigen Berichterstatter im EU-Parlament Albrecht (Grüne) auf twitter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK