Wild West in Sachsen-Anhalt – Bürgerwehr sucht Verstärkung

Die kriminologische Relevanz von Kleinanzeigen auf Ebay beschränkt sich im Allgemeinen vermutlich auf die Bedeutung der Auktionsplattform als Umschlagplatz von Hehlerware. Gestern wurde ich jedoch auf eine Anzeige der etwas anderen Art aufmerksam gemacht.

In einer Anzeige vom 16. Januar unter der Rubrik Freunde & Freizeitpartner versucht eine Bürgerwehr aus Sachsen-Anhalt, neue ehrenamtliche Mitglieder zu rekrutieren, die “in dieser Zeit des Stellenabbaus bei den Sicherheitsorganen und Rückläufigen (sic!) Sicherheitsständen” die “Ordnungskräfte und Exekutive in ihrer Arbeit” unterstützen sollen (siehe unten stehenden Screenshot).

Die Ermittlungsgesellschaft Sachsen-Anhalt, so der Name der Bürgerwehr, die sich professionell mit eigenem Logo in Anlehnung an das Landeswappen gibt, arbeite

energisch an allen “Ecken und Kanten” um unsere Leistungsfähigkeiten zu verbessern und die Kriminalität groß möglich in Grenzen zu halten.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden den potentiellen Neumitgliedern in der Anzeige gesellige “Vereinsmeierei” folgende Aufgaben offeriert:

*Befragungen / Umfragen *Analyse und anlegen (sic!) von Statistiken *Dynamische Kontrollen, „Streifen” *Kontrolle des öffentlichen Raum´s (sic!) *Öffentliche Präsenz *Verhinderung von Straftaten *Unterstützung hilfebedürftiger Personen

Screenshot http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/wir-suchen-dich!/173247810-187-2238 vom 21.01.2014

Man gibt sich professionell bei Ermittlungsgesellschaft Sachsen-Anhalt: nicht nur, dass man den Neumitgliedern eine schicke Uniform und den Titel eines Ermittlungsleutnants in Aussicht stellt, sondern ganz modern und zeitgemäß pflegt man eine eigene Webseite, auf der zu entnehmen ist, dass eine Registrierung im Vereinsregister geplant sei ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK