Rezension Zivilrecht: Autokauf

Reinking / Eggert, Der Autokauf, 12. Auflage, Werner 2014 Von RA, FA für Verkehrsrecht Sebastian Gutt, Helmstedt Der Reinking/Eggertist für den Bereich des Verkehrsvertragsrechts das Standardwerk, quasi die „Bibel“ eines jeden Juristen, der sich in seiner täglichen Praxis mit dem Autokauf zu beschäftigen hat. Auf jede Frage rund um den Autokauf und das Leasing weiß das Werk eine Antwort. Seit der Vorauflage ist es zu einigen – größtenteils weniger bedeutenden – Neuerungen gekommen, allen voran die Neufassung des § 443 BGB (Garantie). Diese wird in der aktuellen Auflage berücksichtigt. Zudem wurden aus dem Bereich des Gebrauchtwagenkaufs etwa 250 neue Entscheidungen ausgewertet, analysiert und in das Werk eingearbeitet. Das Werk ist folglich wieder auf dem aktuellsten Stand. Auch der Bereich des Leasings wird von den Autoren kontinuierlich erweitert, spielt es doch in der heutigen Zeit eine ganz gewichtige Rolle. Herausgekommen ist ein in jeglicher Hinsicht imposantes Werk mit gut 1430 Seiten (inkl. Stichwortverzeichnis). Das Buch ist in drei große Teile aufgegliedert. Im ersten Teil wird der Neuwagenkauf und im zweiten Teil der Gebrauchtwagenkauf dargestellt, welcher naturgemäß aufgrund zahlreicher Probleme am umfangreichsten geworden ist. Der Bereich der Sachmängelhaftung ist dabei besonders üppig ausgefallen. Es werden aber nicht nur materielle Probleme, wie z.B. Gewährleistungsansprüche, von den Autoren erörtert, sondern auch prozessuale, etwa zur Beweislast. Klassiker des Autokaufs werden in der angemessenen Art und Weise dargestellt und besprochen. Beispielhaft sei hier verwiesen auf den häufigen Passus im Gebrauchtwagenkaufvertrag „Gekauft wie gesehen“ (Rn ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK