Der EuGH und die Leerkäufe auf den Finanzmärkten der Mitgliedsstaaten

Nach heutigem Urteil des Gerichtshofs in der Rechtssache C-270/12 (Vereinigtes Königreich / Rat und Parlament) ist die Befugnis der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde, in dringlichen Fällen auf den Finanzmärkten der Mitgliedstaaten einzugreifen, um Leerverkäufe zu regeln oder zu verbieten, ist mit dem Unionsrecht vereinbar

Zur vollständigen Mitteilung zum Urteil des Gerichtshofs in der Rechtssache C-270/12 Vereinigtes Königreich / Rat und Parlament

Quelle: PM EuGH Nr. 7/2014 vom 22 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK