Schweden und Norwegen: Bilateraler Zertifikatehandel sorgt für zusätzliche Stromproduktion aus erneuerbaren Energien

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - 3,2 Terrawattstunden (TWh) Strom zusätzlich wurden im Jahr 2012 aus erneuerbaren Energien durch den gemeinsamen Zertifikatehandel der beiden skandinavischen Länder Schweden und Norwegen produziert. Dies geht aus einem kürzlich erschienen Bericht der schwedischen Energieagentur und der Norwegian Water Resources and Energy Directorate hervor. Damit ist der gemeinsame Zertifikatehandel ein erfolgreiches Beispiel für länderübergreifende Kooperation zur Förderung der erneuerbaren Energien in der Europäischen Union, wie sie die Erneuerbare-Energie-Direktive der EU von 2009 vorsieht. Der bilaterale Markt ermöglicht es Investoren in beiden Ländern tätig zu sein und Projekte an den wirtschaftlichsten Standorten zu realisieren ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK