FAQ Arbeitsrecht: Kündigung / Kündigungsschutz

Was ist eine “ordentliche” Kündigung? Welche Kündigungsfrist gilt für Arbeitnehmer? Welche Kündigungsfrist gilt für Arbeitgeber? Welche Kündigungsfrist gilt in der Probezeit? Muss die Kündigung schriftlich begründet sein? Was ist eine “außerordentliche” (fristlose) Kündigung? Kann nur der Arbeitgeber “außerordentlich” Kündigen? Wer muss den Kündigungsgrund beweisen? Ist eine mündliche Kündigung wirksam? Muss ich den Empfang der Kündigung bestätigen? Für wen gilt der gesetzliche Kündigungsschutz? Was ist eine personenbedingte Kündigung? Was ist eine verhaltensbedingte Kündigung? Was ist eine betriebsbedingte Kündigung? Für meinen Betrieb gilt nicht das Kündigungsschutzgesetz – bin ich schutzlos? Wer hat besonderen Kündigungsschutz? Was ist ein Kündigungsausschluss/ Unkündbarkeit? Welchen Kündigungsschutz haben Schwerbehinderte? Was ist eine “ordentliche” Kündigung?

Mit einer ordentlichen Kündigung kann der Arbeitsvertrag zu bestimmten Fristen beendet werden.

nach oben

Welche Kündigungsfrist gilt für Arbeitnehmer?

Grundsätzlich kann ein Arbeitnehmer mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats kündigen (§ 622 BGB).

nach oben

Welche Kündigungsfrist gilt für Arbeitgeber?

Arbeitgeber können grundsätzlich mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats kündigen (§ 622 BGB). Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber verlängert sich mit der Zeit die Kündigungsfrist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK