Eiszeit in der Arbeitswelt.

Während Umweltschützer sich Sorgen um die Erderwärmung machen, droht in manchen Betrieben eher eine Eiszeit. Lachen und Freude an der Arbeit sind vielerorts unerwünscht. Nur wer schlecht und gestresst aussieht, mit dunklen Augenringen das Büro betritt und es mit noch dunkleren wieder verlässt, kann nach Auffassung eines manchen Chefs überhaupt ein guter Arbeitnehmer sein. Angst und Konkurrenzdenken dominieren in vielen Betrieben den Arbeitsalltag und verhindern Solidarität unter Kollegen. Es könnte schließlich der eigene Arbeitsplatz sein, der als nächstes auf dem Spiel steht.

Der aufmerksame Verfolger aktueller Meldungen wird über diesen Trend in der Arbeitswelt immer wieder informiert. In diesem Artikel hier z.B. auf überspitzte und sehr unterhaltsame Weise ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK