Die Datenwoche im Datenschutz (KW3 2014)

[IITR - 19.1.14] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Gesundheitsministerium, Sachsen, SVN, Google, Thermostate, BMI, Kroes, EDPS, Safe-Harbor, VDS).

Sonntag, 12. Januar 2014

Ein Apotheker-Lobbyist hat Daten aus dem Gesundheitsministerium gestohlen. Jetzt wird er angeklagt. Ihm drohen bis zu drei Jahre Gefängnis. Faz.net berichtet…

***

Montag, 13. Januar 2014

Nach dem NSA-Datenskandal verstärkt der Freistaat Sachsen seine Sicherheitsstrategie und setzt zunehmend auf eigene, unabhängige Lösungen. So speichert der Freistaat inzwischen seine sensiblen Daten aus 850 Regierungs- und kommunalen Behörden weitgehend in einem eigenständigen System, dem Sächsischen Verwaltungsnetz (SVN). Es ist nicht mit öffentlichen Netzen verbunden und gilt deshalb als besonders geschützt. Die Freiepresse.de berichtet…

***

Dienstag, 14. Januar 2014

Der vernetzte Haushalt ist ein angesagter Trend. Google springt auf den Zug auf. Der Konzern kauft sich Expertise für Thermostate und Rauchmelder. Und prompt kommen Sorgen vor mangelndem Datenschutz auf. Focus.de hat die Fakten…

***

Mittwoch, 15. Januar 2014

Die massive Speicherung von Anrufinfos des US-Geheimdienstes NSA löst weltweit Empörung aus. Eine Expertengruppe von US-Präsident Obama will die Praxis ändern – aber nicht abschaffen. Das gab die Gruppe vor einem Senatsausschuss bekannt, schreibt News.ch aus der Schweiz…

***

De Maizière empfängt EU-Kommissarin Neelie Kroes. Bundesinnenminister Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK