Verletzung des Copyrights innerhalb eines YouTube-Videos

Mit seinem Urteil vom 13.12.2013 hat das Oberlandesgericht (OLG) Köln entschieden, dass die Verwendung von Sequenzen des Antragstellers und seines Fotos in dem Video „Sara’s Show 46“ einen Anspruch auf Unterlassung rechtfertigt. Die Kosten der Berufung tragen die Antragsgegner. Das Urteil ist mit seiner Verkündung rechtskräftig. In der ersten Instanz vor dem La ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK