FAQ Arbeitsrecht: Das Arbeitszeugnis

Was ist ein Zeugnis/ Zwischenzeugnis? Was ist ein “einfaches” Zeugnis? Was ist ein “qualifiziertes” Zeugnis? Welches Zeugnis kann ich verlangen? Wer kann die Erteilung eines Zeugnisses verlangen? Haben Seeleute einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis? Haben Auszubildende auch einen Zeugnisanspruch? Habe ich auch bei kurzer Anstellung Anspruch auf ein komplettes Zeugnis? Mein Arbeitgeber will mir kein Zeugnis ausstellen. Was kann ich tun? Wann kann ich ein Zwischenzeugnis verlangen? Sind Zeugnisse immer auf Firmenbriefbogen zu schreiben? Reicht es auch, wenn ich ein Zeugnis per E-Mail erhalte? Muss ein Zeugnis eine Dankes-und-Wünsche-Formel enthalten? Wie muss der Arbeitgeber meine Leistungen bewerten? Darf das Arbeitszeugnis vom Zwischenzeugnis abweichen? Wer muss das Zeugnis unterschreiben? Darf ein Zeugnis gefaltet werden? Ist mein Arbeitgeber verpflichtet, mir das Zeugnis zu schicken oder muss ich es selbst abholen? Kann ich mir ein Zeugnis neu ausstellen lassen, wenn es beschädigt wurde oder ich es verloren habe? Mein Zeugnis ist unrichtig. Was kann ich tun? Mein Zeugnis ist nicht so gut ausgefallen. Kann ich es selbst ändern? Wie lange muss ich auf mein Zeugnis warten? Welche Fristen sollten ich beachten? Was ist ein Zeugnis/ Zwischenzeugnis?

Das “normale” Zeugnis wird am Ende eines Arbeitsverhältnisses ausgestellt. Ein Zwischenzeugnis wird bereits während des Arbeitsverhältnisses ausgestellt.

nach oben

Was ist ein “einfaches” Zeugnis?

Das “einfache” Zeugnis enthält lediglich Angaben zur Dauer der Beschäftigung und eine Tätigkeitsbeschreibung.

nach oben

Was ist ein “qualifiziertes” Zeugnis?

Das “qualifiziertes” Zeugnis beschreibt nicht nur Dauer der Beschäftigung und eine Tätigkeitsbeschreibung, sondern auch eine Beurteilung der Führung und Leistung des Arbeitnehmers ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK