Erfolgsverhinderer Business Plan

Nach ausgiebiger Konsultation spezialisierter Strategieberatungen, zahlreichen Telefonkonferenzen, Massen hektischer eMails und Erstellung ausgefeilter Zeitpläne ist es soweit: Die Business Plan Vorlage für das kommende Geschäftsjahr steht bereit. Im Wesentlichen unterscheidet sie sich vom letztjährigen Formular dadurch, dass sie umfangreicher geworden ist.

Mit Glück hat der Business Manager oder Business Development Manager das Dokument aktualisiert. Klartext: Die ganz veralteten Inhalte gestrichen. Den Wortlaut der Ziele, die man sich jedes Jahr vornimmt, so verändert, dass sie zumindest auf den ersten Blick neu scheinen. Ein paar offensichtliche Ziele ergänzt. Die relevanten Passagen des Strategiepapiers beigefügt, damit Sie wissen, was das Management erwartet. Mit noch größerem Glück hat der Manager die relevanten Passagen der Kanzlei-Strategie umformuliert und einkopiert. Zielmandanten eingefügt: DAX30 Unternehmen von A bis Z. Maßnahmen beschrieben wie: Lunch mit Dr. Meyer-Mittenzwei von Dax30-Unternehmen arrangieren. „Jagdgruppen“ und „Target-Teams“ benannt. Weiterbildungsmaßnahmen für das Team definiert: „Monatliche Lunch Lectures zu relevanten Themen mit Junior-Associates“.

Kurz nach Ende der deadline zur Fertigstellung findet endlich das Treffen der Partner der Practice Group statt, um Ziele und Maßnahmen für das Papier zu diskutieren ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK