Wiehernder Amtsschimmel stellt 30 Rappen in Rechnung

Mit der Betreibung wird in der Schweiz das Verfahren zur Zwangsvollstreckung von Geldforderungen eingeleitet: Der Gläubiger stellt beim örtlich zuständigen Betreibungsamt ein Betreibungsbegehren gegen den Schuldner. Die Kosten einer berechtigten Betreibung trägt der Schuldner, doch muss der Gläubiger einen Vorschuss für die Betreibungskosten leisten (Art. 68 Abs. 1 SchKG).

Vor einigen Wochen stellte mir ein Betreibungsamt für Betreibungskosten einen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK