7,75 EUR Mindestlohn in der Fleischwirtschaft abgeschlossen +++ Mindestlohn im Friseurhandwerk ab 01.11.2013 allgemeinverbindlich erklärt

Rechtsanwalt Bodem, Fachanwalt Arbeitsrecht Berlin

Offensichtich in Reaktion auf den Koalitionsvertrag haben sich die Tarifvertragsparteien in der Fleischwirtschaft nun zu einem Mindestlohn durchgerungen und damit zugleich ausländische Werkvertragsunternehmen erheblich unter Druck gesetzt, für die der Mindestlohn ebenfalls gilt. Die Fleischwirtschaft und Konkurrenz aus dem europäischen Ausland, die seit Jahren Mindestlöhne von um die 10 EUR/h zahlt und die deutsche Politik für ihre Untätigkeit angegriffen hatte, wird die Höhe des Mindestlohns gleichwohl nicht freuen. Der Mindeststundenlohn beträgt zunächst 7,75 Euro und steigt bis Dezember 2016 auf 8,75 Euro. Damit wurde auf die Ankündigungen des Koaltionsvertrages und die dort möglichen Übergangsfristen reagiert und das “optimale” für die Fleischindustrie herausgeholt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK