Lesetipp: Schlauri, Network Neutrality: Netzneutralität als neues Regulierungsprinzip des Telekommunikationsrechts

Nur ein kurzer Lesetipp: Die Habilitationsschrift von Simon Schlauri mit dem Titel “Network Neutrality: Netzneutralität als neues Regulierungsprinzip des Telekommunikationsrechts” aus dem Jahre 2010, erschienen im Nomos-Verlag, befasst sich sehr intensiv mit Fragen der Regulierung und Netzneutralität. Die an der Universität von Zürich entstandene Habilitation beschreibt Schlauri in der Einleitung wie folgt:

Die vorliegende Abhandlung führt in das Thema der Netzneutralität ein und legt Argumente für und gegen eine Aufnahme dieses Regulierungsprinzips in das Telekommunikationsrecht dar, insbesondere aus europäischer und schweizerischer Perspektive. Zunächst ist den Fragen nachzugehen, ob die ISPs wirklich Anreizen zur Verletzung der Netzneutralität unterliegen und ob Verletzungen der Netzneutralität tatsächlich gesamtwirtschaftlich unerwünscht wären. Sodann werden die Zusammenhänge zwischen bisherigen Regulierungen des Telekomsektors und einer möglichen Regulierung der Netzneutralität aufgezeigt, um in der Folge Implementierungsansätze auszuarbeiten.

Nach der Einleitung führt Schlauri auf rund 50 Seiten in Regulierungstheorie ein, stellt anschließend ökonomische, gefolgt von rechtlichen Aspekten der Netzneutralität vor ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK