Drohende Nachzahlungen für Ökostrom: Wirtschaftsprüfer fordern transparente Berichterstattung

(LEXEGESE) - Wie die Europäische Kommission am 18. Dezember 2013 mitteilte, hat sie eine eingehende Prüfung eingeleitet, um festzustellen, ob die den stromintensiven Unternehmen gewährte Teilbefreiung von einer Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien in Deutschland (sogenannte „EEG-Umlage“) mit EU-Beihilfevorschriften im Einklang steht. Im Falle einer negativen Entscheidung durch die EU-Kommission könnten deutschen Unternehmen erhebliche Nachzahlungen drohen. Dieses Risiko muss nach Ansicht des Vorstandssprechers des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW), Prof. Dr ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK