Privatvermietung an Touristen – Ein aussterbendes Geschäftsmodell

Der BGH hat in der vergangenen Woche die interessante Frage entschieden, ob eine einem Mieter erteilte generelle Untervermietungserlaubnis auch die Vermietung an Touristen (Ferienwohnung) umfasst. Der VIII. Zivilsenat hat dies verneint. Damit dürfte es für Portale wie airbnd, 7flat oder wimdu und natürlich auch für die Privatpersonen, die die Ferienwohnungen im Netz anbieten in Zukunft schwieriger werden. Es eigenen sich inzwischen nicht mehr viele Wohnungen für eine Ferienvermietung. Insbesondere in ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK