KfW finanziert georgische „Energiebrücke“ mit 100 Mio. EUR

(LEXEGESE) - Wie die KfW mitteilt hat, der Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank am 11. Dezember 2013 gemeinsam mit dem georgischen Premierminister, dem türkischen Energieminister sowie dessen aserbaidschanischen Amtskollegen die georgische Elektrizitätsumspannstation Akhaltsikhe eingeweiht. Die Anlage wurde im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit 100 Mio. EUR durch die KfW finanziert und durch eine Teilgarantie der Österreichischen Entwicklungsbank OeEB unterstützt. Sie fungiert im Rahmen des „Schwarzmeer-Energieverbunds“ als „Energiebrücke“ zwischen Europa und den anderen kaukasischen Staaten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK