Terminsgebühr aber nicht für jedes Telefonat

Wie schwer sich die Rechtsprechung letztlich doch mit der Terminsgebühr in der Entstehungsvariante der außergerichtlichen Erledigungsbesprechung tut, zeigt erneut der Beschluss des OVG Münster vom 19.12.2013 -16 E 204/13 -. Ein Telefonat des Rechtsanwalts mit der zuständigen Sachbearbeiterin auf Seiten der Beklagten mit dem Ziel einer raschen Erledigung eines Verfahren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK