Mexiko: Weiterer Zubau regenerativer Erzeugungskapazitäten bis 2024 im Rahmen der Energiestrategie erwartet

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Die Regierung Mexikos forciert den Ausbau erneuerbarer Energien weiter. So soll der Anteil entsprechender Erzeugungskapazitäten (inkl. Kernenergie) gemäß des „Law on Use of Renewable Energies and Energy Transition Financing (LAERFTE)“ bis 2024 insgesamt 35 Prozent an der gesamten Stromerzeugung ausmachen. Der Anteil regenerativer Energien im Strommarkt liegt derzeit bei über 25 Prozent, insgesamt sind rund 13,5 GW an erneuerbaren Erzeugungskapazitäten installiert, insbesondere in den Bereichen Wind-Onshore, Geothermie und Biomasse. Gemäß einer Analyse des mexikanischen Energieministeriums (SENER) können über 50 GW durch Erneuerbare-Energien-Technologien (u. a ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK