Insolvenzen in der Bauwirtschaft „auf hohem Niveau“ rückläufig.

Nach Ermittlungen von Creditreform ist auch aufgrund der guten Baukonjunktur die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in der Baubranche im Jahr 2013 um 11,1 Prozent, zurückgegangen. 2013 haben 3.680 Betriebe aus dem Bauhaupt- und Ausbaugewerbe Insolvenz anmelden müssen (Vorjahr: 4.140). Damit setzt sich ein Abwärtstrend fort, der im Jahr 2002 mit 9160 Insolvenzen seinen Spitzenwert hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK