Weniger arm, aber weiterhin sexy? Aktuelle Herausforderungen für den Berliner Hotelmarkt

Berlin ist nach Übernachtungszahl die attraktivste Touristendestination in Deutschland. Aber ist die Stadt damit auch ein Paradies für Hotelbetreiber und Investoren? Vielleicht – wenn sie sich mit den rechtlichen Besonderheiten vor Ort auskennen.

Vertragsstrukturen

Hotels werden in Deutschland traditionell auf der Basis von Pachtverträgen betrieben. Durch den verstärkten Markteintritt internationaler Hotelketten ist allerdings der Anteil von Managementverträgen gestiegen. Aktuell geht der Trend zu hybriden Strukturen, die Elemente beider Modelle kombinieren.

Investoren sollte bewusst sein, dass Managementverträge unter bestimmten Umständen im Handelsregister erfasst sein müssen und damit öffentlich zugänglich sind. Pachtverträge benötigen keine Registrierung, müssen aber eine sehr spezifische Schriftform erfüllen.

Steuern

Berlin plant in 2014 die Einführung einer Bettensteuer von 5 Prozent auf Touristenübernachtungen. Geschäftsreisen sollen davon ausgenommen sein. Die Stadt hofft auf Mehreinnahmen von mindestens 25 Millionen Euro ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK