Nach dem Urteil ist vor dem Urteil ?

Die Strafakte kritisiert zu Recht die Selbstdarstellung der Staatsanwaltschaft im Falle Wulff. Aber damit nicht genug: Wie u.a. die NOZ berichtet, setzt der Celler GenStA Frank Lüttich gleich noch einen drauf und stellt angesichts des wohl vorhersehbaren Verfahrensausgangs schon jetzt eine Revision in Aussicht:

„Wir prüfen sehr genau, ob es Revisionsgründe gibt. Wenn ja, gehen wir ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK