Das Lied vom süßen Freitod

Die Angst vor dem Kontrollverlust. Die Angst vor Pflegebedürftigkeit. Die Angst vor Demenz. Die Angst, Belastung – unzumutbare – für Angehörige zu sein und werden. Die Angst vor dem Verlust selbstbestimmten Seins und Lebens. Die Angst vor dem Alleinsein.

Diese und viele andere Ängste, in heroisch verklärende, cineastische wie alltägliche mediale Behandlung des Themas gekleidet und gewandet, singen ein zunehmend vorgeblich enttabuisiertes, in Wahrheit schier zur Alternativlosigkeit tendierendes Lied: Das Lied vom süssen Freitod. Der jeden beinahe schon in Erklärungszwang zu führen geeignet sein kann, der für sich in Anspruch nimmt, weder Patientenverfügungen zu verfassen. In denen seinem Leben kein Ende zu setzen sei, wenn es nicht mehr lebenswert qualifiziert wird, wenn es im Sterbeprozess, wenn es

“Rechtzeitige Vorsorge macht eine selbstbestimmte Lebensführung möglich, auch für die Lebenslagen, in denen man seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Mit Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung kann jeder schon in gesunden Tagen vorausschauend für die Wechselfälle des Lebens entscheiden” heisst es da etwa beim BMJ

Alle Wechselfälle des Lebens. Alles durchreguliert und geordnet. Nur nicht ungeordnet pflegebedürftig sein. Nur nicht unvorbereitet betreut werden müssen. Und vertrauen können oder dürfen, dass eine soziale Solidargemeinschaft auch betreuen kann und wird, wer Hilfe, pflegend, medizinisch, braucht. Das Schreckliche ist nicht der Tod, …….sondern wie wenig man durch vorgeblichen Fortschritt von Medizin noch Leben in sorgende Hände legen kann. Pflegende, medizinische, familiärer gar. Nein, nur nicht ungeordnet sterben, scheint das Diktat der Zeit. Nicht mit dem Zeitverlauf und Zeitablauf Sterben, den der Körper bestimmt. Sondern ein Schalter am Gerät. In Wahrheit: Eine Hand, die ihn umlegt. Den Schalter. Auch……..den Schalter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK