Rezension Strafrecht: In Sachen Liebe

Gerhardt, In Sachen Liebe...Don Juan und Casanova vor Gericht, 1. Auflage, Nomos 2013 Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Lehrbeauftragter FH Öffentliche Verwaltung Mayen (Rheinland-Pfalz), Pirmasens „In Sachen Liebe...“ ist ein Theaterstück in zwei Akten aus der Feder des Journalisten und promovierten Juristen Rudolf Gerhardt. Die Handlung geht wie folgt: die weltberühmten Frauenhelden Don Juan und Casanova wurden wegen „böswilliger Verführung ungezählter Frauen und Mädchen“ verurteilt und müssen ihr ewiges Dasein von nun an in der Unterwelt, genauer: dem Hades, verbringen. Damit die Strafe für die beiden auch wirklich spürbar ausfällt, wurde Don Juan dazu verurteilt, mit dem Fluch der Unwiderstehlichkeit zu leben, wobei ihm jede Frau verfällt, sich aber just in dem Moment der körperlichen Annäherung in einen Frosch verwandelt, womit seine Sehnsucht auf immer unerfüllt bleibe. Casanovas Strafe ist nicht weniger perfide: er wurde zur Ehe verurteilt und muss hierbei ewige Treue halten – seine Frau Fida jedoch nicht. Im ersten Akt beklagen beide gegenseitig ihr garstiges Schicksal, welches sie als äußerst ungerecht empfinden. Sie beklagen vor allem, dass der Richtspruch von Hades und Persephone ohne Anhörung auch nur einer einzigen verführten Dame als Zeugin gefällt worden ist. So beschließen die beiden, sich zu beschweren und eine Begnadigung zu beantragen. Hades und Persephone ihrerseits sind im Grunde schwer gelangweilt von ihrem so gar nicht abwechslungsreichen Leben als Götter und stimmen letztlich dem Antrag der beiden Verurteilten insoweit zu, dass eine zweite Anhörung in der Sache erfolgen soll und hierbei als Zeugen zwei „Opfer“ der beiden angehört werden sollen. Zu der erneuten Anhörung laden Hades und Persephone zudem die beiden Göttinnen Athena und Aphrodite ein, die der Anhörung beiwohnen sollen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK