Fake rape culture, Karl Dall und die Folgen: ".... und oft nicht wissen, wie sie Beweise für ihre Unschuld heranschaffen sollen."

Verteidigerlied, garstig Lied! - Schön schräg. Kann es ein schlimmeres, 'schöneres' Bekenntnis geben, dass der Rechtsstaat Deutschland (Unschuldsvermutung wie Beweislast!) am Boden liegt, niedergerungen wurde von Schwester Nr. 1, Alice Schwarzer, EMMA, BILD, FOCUS, BUNTE und Co.?

Aber andererseits selbst meinen, die Rechtsanwaeldin via Jurablogs infam angreifen zu müssen. (weil sie im Ranking nach wie vor weit vor ihm steht?!?) Man gebe sich auch keiner Illusion hin: Bei Klarnamensnennung hätte der selbst gefühlte Gutmensch als Organ der Rechtspflege genauso um sich und zugeschlagen!


Die explodierenden Anzeigezahlen bei gleichzeitig absolut leicht fallenden Verurteiltenzahlen sprechen eigentlich - für jede/-n der/die - Zahlen lesen kann, längst eine klare Sprache.

Die Aushöhlung des geschlechtsunabhängigen Rechtsstaats hat eindeutig mit der doppelt verlogenen Abtreibungskampagne "Wir haben abgetrieben!" angefangen. Dass man seitens einer selbst explodierenden Anwaltschaft (inzwischen > 160.000 zugel. zum Teil darbende Anwälte und -innen) kein Interesse an einer (Wieder-)Herstellung rechtsstaatlicher Verhältnisse haben kann, dürfte auch für jeden klardenkenden Bürger längst klar sein, schließlich 'profitiert' der Anwaltsstand bei jeder falschen Anschuldigung - durch anwaltliche Vertretung der Nebenklage - gleich doppelt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK