Urheberrecht an Dissertation

Ein Doktorant stand mit seiner Uni auf Kriegsfuß. Diese nahm ihm seine fertige Dissertation weg, verteilte intern Kopien und führte sie in den Katalog und Verteiler der Uni-Bücherei ein. Erbost verklagte er die Uni wegen der Verletzung seiner Rechte an seinem noch unveröffentlichten Werk. Am 23. Dezember 2013 gewann er teilweise vor dem Bundesberufungsgericht des zehnten US-Bezirks in Denver. Im Fall Diversey v. Schmidly entschied das Gericht unter Auslegung der Verjährungsfristbestimmung in 17 USC §507(b), dass die Dreijahresfrist für ein unerlaubtes Kopieren verstrichen war, doch die Aufnahme in den Katalog zum Verleihzweck, Di ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK