(Anwalt Urheberrecht Berlin) Gema-Einigung für Streaming-Plattformen

Der Markt bewegt sich - und jetzt auch die GEMA. Wie gestern bekannt wurde, hat sich die Gema mit dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) auf einen Gesamtvertrag für werbefinanzierte Streamingangebote geeinigt. Portale wie tape.tv, MyVideo oder Clipfish erhalten künftig 20 % Rabatt auf den gültigen GEMA-Tarif. Der Gesamtvertrag gilt rückwirkend zum 1. Januar 2013. VPRT-Geschäftsführer Claus Grewenig verspricht sich davon Planungs- und Rechtssicherheit für seine Mitglieder. Nur mit den Großen will (oder kann) man sich noch nicht einigen: YouTube bleibt außen vor.

- Die Mitglieder des VPRT erhalten auf die tarifliche Vergütung für werbefinanzierte Streamingangebote (Tarif VR-OD 9) einen Gesamtvertragsnachlass in Höhe von 20 % ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK