Was ist eigentlich…….der Zugewinnausgleich? Teil I

In meiner neuen Serie: “Was ist eigentlich….” beginnen wir mit Teil I: Was ist eigentlich…….der Zugewinnausgleich?

Ein Zugewinnausgleich findet statt, wenn sich Eheleute scheiden lassen und ein Ehepartner diesen beantragt. Haben Sie keine Ehevertrag geschlossen, leben Sie gemäß § 1363 BGB im Güterstand der Zugewinngemeinschaft.

Was bedeutet das? Ihre Vermögen bleiben getrennt, im Falle der Scheidung wird aber das Vermögen, das während der Ehe gemeinschaftlich angeschafft wurde, anlässlich der Scheidung geteilt. Für jeden Ehepartner wird getrennt berechnet, ob er in der Ehe einen finanziellen Zuwachs erzielt hat. Stellen Sie sich vor, Sie legen sämtliche Vermögenswerte auf einen Tisch, die bei Eheschließung vorhanden waren, auf einen zweiten Tisch legen Sie die Vermögenswerte, die am Tag der Zustellung des Scheidungsantrags vorhanden war – und vergleichen Sie beide Vermögensmassen. Hat ein Ehepartner einen höheren Zuwachs als der andere, muss er seinem Partner die Hälfte des Überschusses abgeben.

Findet der Zugewinnausgleich automatisch statt?

Nein, ein Ehegatte muss ihn geltend machen, d. h. den anderen auffordern, über sein Vermögen Auskunft zu erteilen. Selbstverständlich müssen auch Sie Auskunft erteilen. Er wird erst fällig zum Zeitpunkt der Rechtskraft der Scheidung.

Wie wird der Zugewinnausgleich berechnet?

Es besteht ein strenges Stichtagsprinzip. Das Anfangsvermögen ist der Tag der Eheschließung, das Endvermögen der Tag der Zustellung des Scheidungsantrags.

Ein Rechenbeispiel zum besseren Verständnis:

Heiner und Lisa haben am 5. Mai 1999 geheiratet = Stichtag Anfangsvermögen. Heiner hat mit Schreiben vom 10. Oktober 2012 Scheidungsantrag gestellt, dieser wurde Lisa am 25. Oktober 2012 zugestellt, also ist der 25. Oktober der Stichtag für das Endvermögen.

Anfangsvermögen für den Zugewinnausgleich:

Lisa Heiner

Bargeld € 10.000 Lebensversicherung: € 8 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK