Kein Ruhm in Chemnitz, vorübergehend

Natürlich soll der Anwalt nicht nach Ruhm suchen, und das macht er auch nicht. Er setzt das Recht durch und ist dabei bescheiden und verhält sich zweckmäßig.

Aber die Top-Rechtsfrage des Jahres (“was bedeutet das Wort ‘vorübergehend’ auf Juristendeutsch, Sie erinnern sich sicher“), das wäre sicher etwas gewesen, zumal es vom LAG Sachsen dazu noch nichts gab – dafür aber sechs andere LAG-Entscheidungen, die in Erfurt angelandet waren…ein bisschen Rum vielleicht? Im Sommer konnte man noch hoffen. Vielleicht vergleichen die sich beim BAG und wir können weitermachen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK