Ertappt

Mein Mandant wurde beschuldigt, den Anzeigeerstatter verletzt zu haben. Es hatte zwar neben dem Anzeigeerstatter kein Zeuge den angeblichen Übergriff gesehen und mein Mandant schilderte das Geschehen völlig anders. Aber aufgrund der Tatsache, daß der Zeuge tatsächlich Verletzungen aufwies, wurde mein Mandant schließlich angeklagt, woraufhin ich die Verteidigung übernahm.

Wie es der Zufall so wollte, wußte ich aus einem anderen Strafverfahren, in dem ich als Verteidiger tätig war, daß der Anzeigeerstatter unmittelbar vor dem Zusammentreffen mit meinem Mandanten in eine andere körperliche Auseinandersetzung verwickelt war. Der Anzeigeerstatter hatte allerdings vermutlich keine Ahnung, daß ich die dortige Strafakte kannte, da er dort als Zeuge verhindert war und auf ihn verzichtet werden konnte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK