Eine Schrecksekunde, die in die deutsche Schadensregulierungs-Geschichte eingehen dürfte

Deuten Sie den Titel ruhig.

Aber nicht falsch.

Da steht Schadensregulierung.

Nicht Schadensreg(ul)ierung.

Nicht Schadensbegrenzung.

Es KANN also schon deswegen in diesem Post – eigentlich – nicht das Thema sein, wie die Posten der Grossen Koalition besetzt wurden. Auch wenn manche glauben, die eine oder andere Besetzung sei sowas wie ein (mehr oder weniger gelungener) Versuch der Schadensbegrenzung nach einem Unfall. Oder ein Unfall selbst.

Dann allerdings ein seltsamt kalkulierter, wollte man der Meinung folgen. Die ja gelegentlich in Positionierung von Ministern auf manchen Posten einen zum Abschuss und zum Abschuss freigegeben vermutet. Mancher sieht auch die Sache an sich als Unfall – die Ausgangslage, welche zu einer Grossen Koalition mehr als Not- denn als Wunschlösung zwingt. Ein Unfall, der zu Kompromissen zwingt bei der Regulierung für die Regierung und Regierungstätigkeit und ihre (endliche – in any sense) Aufnahme.

Endlich, nach Monaten seit der Btw2013 steht die Riege nun.

Endlich, weil zeitlich limitiert.

Zeitlich limitiert kann nicht nur Hürde der Bewährung und Möglichkeiten zur Umsetzung von Gewolltem und Geplantem und der Wählerwünsche, sondern kann auch eine Hoffnung wie eine Chance sein.

Probezeiten im Arbeitsvertragsrecht sind solche. Mehr als Befristungen bei Arbeitsverhältnissen. Befristungen und selbst reihenweise solche sind es seltener. Jedenfalls für Arbeitnehmer.

Probezeit und Erprobung und Bewährung sind klassische Elemente von Ministerposten. Manche Ministerstühle tragen den Beigeschmack von Sitzflächen, die mit Reissnägeln bestückt sind. Oder einem Schleudersitz.

Ein Schelm, wer sich so manches dabei denkt, wer nun den Ministerposten für Arbeitsrecht erhielt. Womit wir beinahe bei einer prächtigen Überleitung zum Unfall wären. Dessen Regulierung ich eigentlich im Titel andeute.

Noch ein kleiner Schlenker vorher. Auch ein Unfall ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK