Wünsch Dir was! Mit Alice Schwarzer.

EMMA Herausgeberin Alice Schwarzer trommelt seit Wochen auf allen verfügbaren Kanälen für ihr neues Buch über ein Prostitutionsverbot. Die Methoden sind die immer gleichen. Gruselstatistiken werden ohne Nachweis oder Quelle aus dem Hut gezaubert, Meinungsäußerungen von Prostituierten (also dem Ziel Ihres Befreiungskreuzzuges) werden ignoriert und wenn der Widerspruch dann immer noch nicht abreissen will, wird die strenge Tante Alice auch schon mal richtig sauer. Zuspruch bekommt die selbsternannte geliebte Führerin Feministin derzeit vornehmlich aus dem konservativen Lager.

Für die geplante Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen der Prostitution hat die EMMA auch gleich schon mal einen eigenen Wunschzettel an den Weihnachtsmann den Gesetzgeber formuliert: Was in dem Prostitutionsgesetz auf keinen Fall fehlen darf! Na dann schauen wir doch mal nach:

Die Prostitution muss in einem eigenen Prostitutionsregelungsgesetz erfasst werden und darf nicht Teil des Gewerberechts werden. Das wäre ein falsches Signal.

Genau! Das Reichsprostitutionsregelungsgesetz! Oder noch besser im “Gesetz zur Regelung der Volkshygiene” oder so

Erhöht werden muss das Mindestalter auf 21 Jahre (statt 18). Jüngere Frauen sind in der Regel stärker manipulierbar

Genau! Frauen bis 21 wissen einfach nicht was sie tun und setzen sich durch falsche Berufswahl so erheblichen Risiken aus. Besser sie gehen mit 18 zur Bundeswehr.

Wieder eingeführt werden muss zum Schutz der Prostituierten die regelmäßige Gesundheitsuntersuchung, die 2002 abgeschafft wurde. Aus gesundheitlichen wie aus sozialen Gründen. Für so manche isolierte Frau ist das der einzige Kontakt nach draußen

Prostituierte sind natürlich nicht in der Lage selbst auf ihre Gesundheit zu achten. Ach nein…Aus sozialen Gründen? Damit die armen Frauen mal raus kommen? Dann sollten wir auch eine Zwangsuntersuchung für Rentner und Computer Nerds einführen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK