Game-Law: NSA und GCHQ spielen mit bei "World of Warcraft" und "Second Life

Spiegel Online berichtet heute, dass der US-Geheimdienst NSA und sein britisches Pendant GCHQ sich für Online-Welten wie "World of Warcraft" oder "Second Life" interessieren. Das ginge aus Dokumenten hervor, die der Whistleblower Edward Snowden kopieren konnte. "Guardian" und "New York Times" veröffentlichten die Papiere am Montag. SPON weiter: "Die Dienste interessierten sich offenbar für die Spiele-Netzwerke, weil sie do ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK