Kein Versorgungsausgleich ohne rechtskräftige Scheidung

Wiki-vr

Das OLG Bremen hat entschieden (4 WF 134/13), dass in Deutschland kein Versorgungsausgleich durchgeführt wird, solange eine Scheidung im Ausland noch nicht rechtskräftig ist.

Fall Beide Eheleute haben die Staatsangehörigkeit von Bosnien-Herzegowina und befanden sich dort gerade im Scheidungsverfahren. Die Ehefrau beantragte gleichzeitig in Deutschland die Durchführung des Versorgungsausgleiches, denn das Ehepaar hatte einige Jahre in Deutschland gewohnt und auch erhebliche Altersvorsorgeansprüche erworben. Diese werden in Deutschland grundsätzlich im Falle einer Scheidung nach Art. 17 III S.2 EGBGB ausgeglichen.

OLG Bremen Das OLG Bremen sah als Voraussetzung dafür allerdings, dass die Scheidung im Ausland auch rechtskräftig sein muss ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK