Regelung im Urheberrecht auf gerichtliche Kontrolle der Vergütung ist verfassungskonform

Amtlicher Leitsatz: 1. Der Gesetzgeber darf die durch Art. 12 Abs. 1 GG geschützte Freiheit, das Entgelt für berufliche Leistungen einzelvertraglich zu vereinbaren, durch zwingendes Gesetzesrecht begrenzen, um sozialen oder wirtschaftlichen Ungleichgewichten entgegenzuwirken. 2. Eine Regelung im Urheberrecht, die einen Anspruch auf gerichtliche Kontrolle der Angemessenheit vertraglich vereinbarter Vergütungen für die Werknutzung gewährt, ist mit dem Grundgesetz vereinbar.

Bundeverfassungsgericht

Beschluss vom 23.10.2013

Az.: 1 BvR 1842/11 und 1 BvR 1843/11

In den Verfahren über die Verfassungsbeschwerden der C. GmbH & Co. KG, - Bevollmächtigte: RAe (...) I. 1. unmittelbar gegen a) den Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 7. April 2011 - I ZR 20/09 -, b) das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 20. Januar 2011 in der Fassung des Berichtigungsbeschlusses vom 7. April 2011 - I ZR 20/09 -, 2. mittelbar gegen a) § 32 Abs. 1 Satz 3 und Abs. 2 Satz 2 des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) vom 9. September 1965 (BGBl I S. 1273) in der Fassung des Gesetzes zur Stärkung der vertraglichen Stellung von Urhebern und ausübenden Künstlern vom 22. März 2002 (BGBl I S. 1155), b) § 132 Abs. 3 Satz 3 des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) vom 9. September 1965 (BGBl I S. 1273) in der Fassung des Gesetzes zur Stärkung der vertraglichen Stellung von Urhebern und ausübenden Künstlern vom 22. März 2002 (BGBl I S. 1155), geändert durch Art. 1 Nr. 48 Buchstabe b des Gesetzes zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vom 10. September 2003 (BGBl I S. 1774) - 1 BvR 1842/11 -, II.

1. unmittelbar gegen a) den Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 7. April 2011 - I ZR 19/09 -, b) das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 20. Januar 2011 in der Fassung des Berichtigungsbeschlusses vom 7. April 2011 - I ZR 19/09 -, 2. mittelbar gegen § 32 Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK