Das kommt ab 2014 auf Arbeitnehmer im Steuerrecht zu

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder zum Jahreswechsel einige nicht ganz unbedeutende Änderungen und Neuerungen im Steuerrecht für Arbeitnehmer. So steigt zum Beispiel der steuerfreie Grundfreibetrag um 224 Euro auf 8.354 Euro, was sich bei einem Steuersatz von 20 Prozent mit 45 Euro pro Jahr jedoch nicht großartig bemerkbar machen wird, so zumindest die Einschätzung des Vorstands der Lohnsteuerhilfe Bayern: “Eine wirkliche Entlastung sieht anders aus.”

Hier ändert sich überall etwas:

Aufwendungen für die Altersvorsorge können etwas höher angesetzt werden

Leiharbeiter können für ihre Anfahrt zum jeweiligen Betrieb des Entleihers nur noch die übliche Entfernungspauschale geltend machen. Außerdem hat der Gesetzgeber den Arbeitsort unter dem Begriff “erste Tätigkeitsstätte” neu definiert. Arbeitnehmer, die an mehreren festen Arbeitsstätten tätig werden, sollten deswegen die neue Rechtslage gemeinsam mit dem Arbeitgeber besprechen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK