Werbung mit älteren Testergebnissen der Stiftung Warentest

Nachdem Ritter Sport gerade gegen die Stiftung Warentest eine einstweilige Verfügung wegen eines Testergebnisses bezüglich Nussschokoladen erwirkt hat (wir berichteten), werben andere Unternehmen gerne mit (guten) Testergebnissen der Stiftung Warentest. Der Bundesgerichtshof hat in einem Verfahren (BGH, Beschluss vom 15.08.2013, Az. I ZR 197/12) festgestellt, was bei der Werbung mit Testergebnissen bei Lebensmitteln – hier Kaffee-Pads – zu beachten ist.

Kernfrage war, ob eine Werbung mit älteren Testergebnissen zulässig ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK