Quad-Fahrer aufgepasst! – Betriebsgefahr nicht gleich Betriebsgefahr

Quads weisen aufgrund ihrer Instabilität eine höhere Betriebsgefahr auf als PKWs – so die Aussage eines Urteils des Landgericht Ingolstadt vom 8.5.2013, bestätigt im September 2013 durch das Oberlandesgericht München.

Rechtsanwältin Melanie Kamper

Das vom Gericht eingeholte Sachverständigengutachten hatte ergeben, dass die Fahrweise eines Quads wegen des Verhältnisses von Spurweite zum Radstand als instabil anzusehen ist, vor allem dann wenn das Fahrzeug stark abgebremst wird. Denn das Quad neigt beim Bremsen dazu, die Vorderachse zu be- und die Hinterachse zu entlasten und kann dadurch leicht ins Schleudern geraten.

Kommt eine riskante Fahrweise des Fahrers hinzu, kann das eine vollständige Haftung des Quadfahrers bei einem Verkehrsunfalls begründen, selbst dann, wenn ihm kein Verschulden nachzuweisen ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK