“Doc Holiday” – Heute arbeiten? Och nöööö! {oder: My free time is holy}

Die KÄV Sachsen hat es nicht leicht.

Andere Kassenärztliche Vereinigungen vielleicht auch nicht.

Wenn es z.B. darum geht, ihre Mitglieder zum ärztlichen Bereitschaftsdienst einzuteilen. Manchen ist ihre freie oder andere Zeit – vielleicht, vielleicht auch nicht – zu heilig, um dafür zur Verfügung stehen zu wollen. Sie können oder sie wollen jedenfalls nicht. Müssen aber. Normalerweise eben. Wenn sie Mitglieder der KÄV sind, die Ärzte.

Wenn Sie also an einem der Abende, Wochenenden oder Feiertagen wieder einmal hören, dass es viele gibt, die dann Dienst tun, weil sie für die Menschen auch dann da sind und sein wollen, wenn nicht die Stechuhr schon “klick” gemacht hat, sondern jederzeit, wenn Menschen ärztliche Hilfe benötigen, dann seien Sie froh um diejenigen, die wirklich da sind. Und auch kommen. Das ist meine völlig ironiefreie Meinung.

Ein Problem entwickelt sich indessen mit und durch Medizinische Versorgungszentren und zwar dann, wenn diese Ärzte weniger als halbtags tätig beschäftigen.

Minijobs in der Ärzteschaft? Ja, können die denn davon leben?? Oder haben sie neben solchen Jobs noch weitere Tätigkeiten und Einkommen? Oder sind das solche in Elternzeit/teilzeit? Fragen über Fragen………. nicht nur wovon diese im Übrigen leben, wenn sie zB nur 10-20 Stunden arbeiten. Und was sie in der übrigen Zeit dann tun. Letzteres könnte – auch – ein Grund sein, warum sie dann nicht am ärztlichen Bereitschaftsdienst teilnehmen wollen. Vielleicht wollen sie aber auch nicht, weil sie sich nicht einig sind mit der KÄV, ob die ihnen überhaupt rechtlich einen ärztlichen Bereitschaftsdienst aufbrummen darf. Ob sie das darf ist das Thema des nachfolgend zu schildernden Falls.

Für einen solchen liegt der Rechtsstreit im Wege der Sprungrevision eines Arztes, der nicht auf Fingerschnippen der KÄV springen will, wenn ärztlicher Bereitschaftsdienst ruft, dazu nunmehr beim Bundessozialgericht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK