Eversheds verhandelte Filmrechte für „Das Wunder von Kärnten“

Aurelius Freytag

Die internationale Anwaltskanzlei Eversheds hat einen kleinen Beitrag zum Erfolg des mit dem Emmy Awards ausgezeichneten Filmes „Das Wunder von Kärnten“ geleistet.

Der Film nach einer wahren Geschichte handelt von einem OP-Drama um ein klinisch totes Kind, das 30 Minuten in einem acht Grad kalten Teich gelegen war.

Der Urheberrechtsexperte, Mag. Aurelius Freytag, Partner bei Eversheds, vertrat den Herzchirurgen, Dr. Markus Thalmann, der im Mai 1998 die rettende Operation an dem dreijährigen Mädchen erfolgreich durchgeführt hatte, bei der Vertragserstellung mit der Filmgesellschaft ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK