Bahn Comfort: so geht die Bahn mit ihren Kunden um

Man stelle sich folgende Situation vor: Beim Bäcker um die Ecke bestellt man einen Laib Vollkornbrot. Der Bäcker verlangt dafür stolze 20 EUR. Man bezahlt. Was will man auch sonst tun, man hat Hunger und ein anderer Anbieter ist weit und breit nicht vorhanden. DANN reicht der Bäcker einem zwei kleine vertrocknete Brötchen. Auf den fragenden Blick des Kunden antwortet der Bäcker dann, das Brot gibt es heute leider nicht, der Ofen sei leider kaputt, bitte um Verständnis, der Nächste bitte.

Bei der Bahn ist das offenbar völlig in Ordnung. Heute ein ICE-Ticket gelöst, allein es gibt keinen ICE. Der fährt heute nicht, fällt aus. Stattdessen fährt ein IC als Ersatzzug, das reguläre IC-Ticket wäre knapp vier EUR billiger gewesen. Und wer eine Platzreservierung hat, schaut ebenfalls in die Röhre. Die gibt es im Ersatzzug nämlich ebenfalls nicht. Die vertraglich geschuldete Leistung mutiert dann zur Lotterie.

Die Mehrheit wird sich still ärgern oder mit den Schultern zucken, die Wenigsten werden sich die Mühe machen, Zeit Papier und Porto zu investieren und “die paar EUR” zurückfordern. Da steht man schon fast im Geruch des Querulantentums.

Umgekehrt aber, mit einem niederklassigen Ticket versehentlich im falschen Zug, werden die “paar EUR” gnadenlos eingetrieben, Nachlösezuschläge inklusive.

Das ist dann eben die Kraft des Stärkeren und die normative des Faktischen.

In der ersten Klasse “genießt” man gewöhnlich “Service” am Platz und man hat kaum denselben eingenommen, als die Abteiltür auffliegt und ein “Steward” (bodengebundene Saftschubbse) will etwas verkaufen. Ich bestelle einen Becher Kaffee für stolze 2,90€

Nachdem ich nun also schon nicht die vertraglich geschuldete und bezahlte Leistung erhalten habe, kommt es zur Fahrkartenkontrolle. Als ich mein Handyticket vorzeigen will, stürzt die App ab. Das Ticket muss neu geladen werden, auf der Tunnelreichen Strecke dauert dies ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK