insert_coin 2.0

Gestern schrieb ich leichthin auf Twitter:
@buzerde @alvar_f Wann gibt es eigentlich ein "Update" zu insert_coin? Ich habe das Gefühl, das wird immer wichtiger ...
Leider hat keiner der beiden verstanden, was ich meine (was zweifellos daran liegt, dass ich mich im besten Falle ungeschickt ausgedrückt habe). insert_coin ist die Diplomarbeit von Dragan Espenschied und Alvar C. H. Freude aus dem Jahr 2001 und hat mich seinerzeit sehr beeindruckt. Es ist - vereinfacht gesagt - ein Experiment, bei dem durch die Manipulation eines Proxi-Servers anhand von Schlüsselwörtern in den Adressen und Inhalten von Webseiten die aufgerufenen Seiten manipuliert werden. Die aufgerufenen Seiten sehen aus wie vorher, allerdings werden einzelne Worte ausgetaucht, wodurch deren Sinn sich drastisch verändert.
"So verwandelten wir beispielsweise Suchmaschinen in Denunzier-Portale, veränderten aktuelle Meldungen auf Nachrichten-Sites; selbst Wörter in privater Email-Kommunikation, die über Web-Interfaces wie Hotmail abgerufen wurde, liefen durch unsere Filter. – Und niemand bemerkte es ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK