Hört der Unsinn mit der Richtgeschwindigkeit denn nie auf?

Die Verordnung über eine allgemeine Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen und ähnlichen Straßen, „kurz" Autobahn-Richtgeschwindigkeits-V datiert immerhin vom 21.11.1978, ist inzwischen also stolze 35 Jahre alt. Sie besteht im Wesentlichen aus der Empfehlung an Führer von PKW (sowie von anderen Kraftfahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t), auch bei günstigen Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen insbesondere auf Autobahnen nicht schneller als 130 km/h zu fahren.

1978 - seinerzeit kam z.B. das ABS gerade auf den Markt. Assistenzsysteme wie ESP etc. waren noch völlig unbekannt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK