Black Friday

Stocken Jobcenter Arbeitsentgelte auf, weil sie nicht auskömmlich sind, entdecken sie nicht selten, dass man sie übers Ohr gehauen hat. Sie klagen dann die Differenz zwischen sittenwidrig niedrigen und angemessenen Löhnen immer wieder bei den Arbeitsgerichten ein.

Aus einer dpa-Meldung (über haufe.de verbreitet):

So wird am Arbeitsgericht Senftenberg am Freitag (29.11.) ein Fall verhandelt, bei dem ein Anwalt seine beiden Bürokräfte, die Hartz IV-Leistungen erhielten, mit einem Stundenlohn von etwa 1,70 EUR abgespeist haben soll.

Ja, der Kollege ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK