Rezension Zivilrecht: Kraftverkehrs-Haftpflicht-Schäden

Böhme / Biela, Kraftverkehrs-Haftpflicht-Schäden, 25. Auflage, C.F. Müller 2013 Von Rechtsanwältin Marion Andrae, Saarbrücken Das nunmehr bereits in der 25. Auflage bei C.F. Müller erschienene Handbuch zu Kraftverkehrs-Haftpflicht-Schäden berücksichtigt die neueste Rechtsprechung und Gesetzgebung bis März 2013. Das umfangreiche Werk ist strukturell übersichtlich in 18 Kapitel gegliedert und befasst sich mit allen relevanten Rechtsfragen von der Haftung des Halters und Fahrers dem Grunde nach, über den Schadensumfang bei Sach- und Personenschäden sowie den Verjährungsfragen bis hin zu Regressansprüchen und versicherungsrechtlichen Fallgestaltungen. Ein Kapitel ist dem Unfall mit Auslandsbezug gewidmet. Am Ende dieses Kapitels haben die Autoren eine Tabellenübersicht eingefügt, die schlagwortartig wichtige Hinweise zur Schadensregulierung in einzelnen Reiseländern gibt. Hervorzuheben ist weiter das neu eingearbeitete abschließende 18. Kapitel, das praxisrelevante Probleme und Fragestellungen zum Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) behandelt. Im Anhang findet der Leser für die Fallbearbeitung nützliche Tabellen, wie z.B. die aktualisierten Kapitalisierungstabellen und Anwalts- und Gerichtsgebühren sowie die Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung. Am umfangreichsten fällt das erste Kapitel zur Haftung des Halters und Fahrers aus. Dabei wird die Gefährdungs- und die Verschuldenshaftung eingehend dargestellt. Fragen der Kausalität und der Beweislast werden ebenso anschaulich behandelt wie die wichtigsten Sorgfaltspflichten im Straßenverkehr. In diesem Kontext haben die Autoren die Fragen zum Zurechnungszusammenhang von Unfall und Gesundheitsschaden aktualisiert ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK