Überprüfung der persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse im verwaltungsgerichtlichen Verfahren nur nach richterlicher Anordnung

Der VGH Mannheim hat im Beschluss vom 28.10.2013 – 6 S 2040/13 - auf einen wesentlichen Unterschied bei der Überprüfung von PKH-Bewilligungen im verwaltungsgerichtlichen Verfahren gegenüber den bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten hingewiesen. Denn anders als in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten ist in Verfahren nach der Verwaltungsgerichtsordnung die Aufhebung und Bewilligung von Prozesskostenhilfe nicht dem Rechtspfleger über ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK