Die Kosten der Einziehungsklage im Wohnungseigentumsrecht

Ein zwischen den Mitgliedern einer aus zwei Wohnungseigentümern bestehen-den Wohnungseigentümergemeinschaft geführter Rechtsstreit darüber, ob die Kosten einer erfolglos betriebenen Entziehungsklage (§ 18 Abs. 1 Satz 2 WEG) zu den Verwaltungskosten zählen, ist als Streitigkeit nach § 43 Nr. 1 WEG zu qualifizieren.

Dass es sich hierbei um eine Streitigkeit zwischen Wohnungseigentümern im Sinne der – weit auszulegenden – Vorschrift des § 43 Nr. 1 WEG handelt, ergibt sich schon daraus, dass der klagende Wohnungseigentümer sein Begehren auf § 16 Abs. 7 WEG stützt, wonach die Kosten eines Rechtsstreits nach § 18 WEG zu den Kosten der Verwaltung im Sinne von § 16 Abs. 2 WEG gehören.

Ob § 16 Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK