Doppelfehler

Es ist schon unschön, wenn eine Rechtsschutzversicherung (zwar grundsätzlich zutreffend) einem Rechtsanwalt mitteilt, dass sie die Kosten eines Gutachtens zur Feststellung zur Schadenskompatibilität nach einem Verkehrsunfall nicht trägt - aber geflissentlich übergeht, dass die Kosten eines entsprechenden gerichtlichen Beweisverfahrens durchaus gedeckt wären.

Noch weniger schön ist allerdings, wenn der R ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK